+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Amt Neustadt-Glewe

Markt 1
19306 Neustadt-Glewe

Telefon (038757) 50 00
Telefax (038757) 5 00 12

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.neustadt-glewe.de

Öffnungszeiten:
Montag: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr


Dienstag: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr


Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.


Aktuelle Meldungen

Informationen aus dem Bauamt (Stand 03.04.2020)

(03.04.2020)

Instandsetzungen der Zufahrt zum Recyclinghof und Zuwegung zur Seniorenresidenz (Schloßfreiheit)

Die beauftragte bauausführende Firma - MUT- kann aufgrund der Einschränkungen durch das Corona-Virus teilweise keine Bautätigkeiten durchführen.

Sobald der Gesetzgeber die Maßnahmen zur Eingrenzung der COVID-19 Ausbreitung wieder lockert und Schulen sowie Kindergärten wieder geöffnet sind, beginnt MUT umgehend mit der Umsetzung der Baumaßnahmen „Zufahrt zum Recyclinghof“ und anschließend „Zuwegung zur Seniorenwohnanlage“.

Schulstraße in Neuhof

Mit der Abnahme der Baumaßnahme „Erneuerung Schulstraße“ ist die Maßnahme größtenteils abgeschlossen. Am 03.04.20 wird mit den Baumpflanzungen begonnen, alle anderen Restarbeiten werden bis zum Ende der 15.KW durchgeführt.

Eldestraße in Hohewisch

Der Baufortschritt in der Eldestraße verläuft planmäßig.

Voraussichtlich werden die Asphaltarbeiten im 2. BA ab der 17.KW durchgeführt.

 

Dringender Aufruf der Stadtpräsidentin an die Senioren!

(03.04.2020)

Dringender Aufruf der Stadtpräsidentin an die Senioren!

Damit sich das Corona-Virus nicht so schnell ausbreitet, sollen wir alle am besten zuhause bleiben. Noch mehr gilt das für Seniorinnen und Senioren sowie alle Menschen mit Vorerkrankungen. Für sie kann eine Infektion mit dem Corona-Virus lebensgefährlich sein.

Noch ist nicht allen Seniorinnen und Senioren bewusst, in welche Gefahr sie sich und andere begeben. Wie in Nicht-CORONA-Zeiten gehen sie im Lidl, Edeka, Netto, Penny, Aldi, Rossmann oder in der Apotheke einkaufen.

Spaziergänge sind wichtig und gesund. Einkäufe im Supermarkt oder in der Apotheke sollten z.Z. delegiert werden. Zum Beispiel an Angehörige, Nachbarn oder eine/einen der vielen freiwilligen Helfer (Übersicht weiter unten unter "Weitere Informationen"), die den Einkauf gerne für Sie  erledigen.

Wir alle müssen in dieser Zeit mit Entbehrungen, besonders von sozialen Kontakten, leben. Doch lassen Sie uns alle gemeinsam die Corona-Pandemie besiegen. Achten wir auf zwei Meter Abstand zu Mitmenschen und die Umsetzung der weiteren Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Nur gemeinsam schaffen wir es den Kollaps unseres Gesundheitssystems zu verhindern!

Bleiben Sie gesund!


Silke Schulz

Ihre Stadtpräsidentin

[Download]

Blutspendeaktion in Neustadt-Glewe

(01.04.2020)

Blutspendeaktion in Neustadt-Glewe

 

Blutspendeaktion

Appell der Bürgermeisterin an die Bürgerinnen und Bürger

(20.03.2020)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

dass wir uns momentan in einem Ausnahmezustand befinden, muss ich sicherlich nicht mehr erklären. Die Situation rund um das Coronavirus (COVID 19) stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Seien Sie sich sicher, dass alle getroffenen Maßnahmen nicht willkürlich, sondern immer mit dem Ziel getroffen werden, menschliches Leben, unser Leben zu schützen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung haben für Ihre Situation und Fragen Verständnis und sind weiterhin telefonisch erreichbar. Gleichzeitig bitte ich auch Sie, haben Sie Verständnis, dass bestimmte Dinge momentan in der Verwaltung jetzt etwas länger dauern oder momentan nicht umsetzbar sind.

Wir als Verwaltung sind verpflichtet die erlassenen Gesetze und Vorschriften umzusetzen und auch durchzusetzen.

Ich bin mir bewusst, dass dies tiefe Einschnitte im persönlichen Leben sind und auch im gewerblichen und unternehmerischen Bereich katastrophale Auswirkungen haben werden. Dennoch müssen wir alle Maßnahmen konsequent umsetzen, um Sie, Ihre Familie und vor allem unsere älteren Mitmenschen zu schützen. Die Berichte aus Italien sind keine Übertreibungen. Es muss uns gelingen die Infektionsketten zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus soweit zu verlangsamen, dass unser Gesundheitswesen handlungsfähig bleibt und jeder schwer erkrankte Mensch die notwendige Betreuung erhalten kann. Hier ist jeder Einzelne aufgerufen, sich diszipliniert und den Vorschriften entsprechend zu verhalten. Hygiene und die maximale Reduzierung direkter sozialer Kontakte hat oberste Priorität. Bitte halten Sie Abstand. Dies ist momentan der einzige Schutz. Keine Treffen in Gruppen, keine Elterntreffen, damit die Kinder zusammenspielen können, keine Corona-Partys, keine unnötigen Wege und Kontakte, keine Langeweile-Treffen von Kindern und Jugendlichen, keine privaten Feiern. Bitte halten Sie sich daran. Überdenken Sie jeden Gang in die Öffentlichkeit. Muss es wirklich sein, ist der Weg absolut notwendig? Wenn NEIN, dann bleiben Sie bitte zu Hause. Nur wenn wir uns alle diszipliniert verhalten, können wir unsere medizinische Versorgung vor dem Kollaps bewahren. Jeder von uns hat ältere oder chronisch kranke Verwandte oder Bekannte, Oma und Opa. Besonders sie müssen jetzt geschützt werden.

Passen Sie auf sich auf, achten Sie auf die gegebenen Hinweise. Schauen Sie in der Nachbarschaft, ob jemand gerade von den älteren Mitbürgern Hilfe z.B. beim Einkaufen braucht. Unterstützen und helfen Sie sich. Nachbarschaftshilfe funktioniert auch ohne direkten Kontakt. Lassen Sie uns  alle dankbar sein gegenüber den Bürgerinnen und Bürger, die z.B. im medizinischen Dienst, als Ärztin oder Arzt, als sonstiges medizinisches Personal ihr Bestes tun und den Bürgerinnen und Bürger in den Produktionsstätten und Verkaufsstellen, den Verkäuferinnen und Verkäufern, all Denjenigen, die unsere Versorgung aufrechterhalten. Bleiben Sie freundlich, auch wenn das eine oder andere Regal mal leer ist.

Es muss uns mit den getroffenen Maßnahmen gelingen, die Ausbreitung von COVID 19 zu verlangsamen. Helfen Sie durch Ihr richtiges und umsichtiges Verhalten mit. Die Ignoranz Einzelner, die sich trotzdem treffen, in Gruppen durch die Stadt schlendern und sich nicht um die empfohlenen Verhaltenshinweise scheren, ist egoistisch, verantwortungslos und bringt uns alle in Gefahr.

Bleiben Sie gesund und bitte, bitte halten Sie sich an die Hinweise.

Doreen Radelow

Bürgermeisterin von Neustadt-Glewe

Burgfest und weitere Veranstaltungen abgesagt

(16.03.2020)

Aus gegebenen Anlass wird das Burgfest 2020 nicht stattfinden. Grundsätzlich werden bis auf weiteres sämtliche Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Sobald sich die Lage etwas beruhigt und wir wieder in die Planung von Veranstaltungen einsteigen können, werden wir Sie darüber informieren.

 

Informationen aus dem Bauamt

(16.03.2020)

Instandsetzung der Zufahrt zum Recyclinghof und Zuwegung zur Seniorenresidenz (Schloßfreiheit)

 

Die Instandsetzung der Zufahrt zum Recyclinghof war für die 10 KW. geplant. Aufgrund der feuchten Witterungsverhältnisse konnte mit der Maßnahme nicht begonnen werden. Nach Rücksprache mit dem Baubetrieb ist aufgrund der Corona-Lage der Baubeginn nicht absehbar. Die Verwaltung wird diesbezüglich mit dem Baubetrieb wöchentlich Rücksprache führen.

Gleiches gilt für die Instandsetzung der Zuwegung zur Seniorenresidenz (Schloßfreiheit).

 

Gehweg „Am Schloßgarten“

 

Möglichkeiten zur Beseitigung des Niederschlagswassers auf dem Gehweg „Am Schloßgarten“ vor dem Niedergang zur Müritz-Elde-Wasserstraße werden derzeit durch die Verwaltung geprüft. Hier sind Abstimmungen mit dem Straßenbaulastträger erforderlich.

 

Parkplatz Friedhof

 

Der Kanaldeckel in der Parkplatzzufahrt ist durch den Bauhof repariert worden.

 

Breitscheidstraße

 

Der Gehweg bzw. die Pflasterfläche an der Informationstafel in der Breitscheidstraße wurde durch den Bauhof barrierearm hergestellt. Eine Neuanpflanzung von Bäumen war nicht möglich, da während der Auskofferungsarbeiten Leitungen entdeckt worden sind. Es ist beabsichtigt, die Fläche mit Blumenschalen zu gestalten.

Schließung des Rathauses für Besucherverkehr

(15.03.2020)

Information für die Besucher des Rathauses 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Amtes Neustadt-Glewe,

aufgrund des sich weiter ausbreitenden Coronavirus wird das Rathaus für den Bürgerverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Wir haben uns als Amt für diesen Schritt entschieden, um unseren Teil dazu beizutragen, die Verbreitung des Virus in der Gesellschaft zu verlangsamen. Weiterhin möchten wir damit sicherstellen, dass Sie in dringenden Angelegenheiten unsere Leistungen wie gewohnt in Anspruch nehmen können. Die telefonische Beratung wird weiterhin sichergestellt. Die Kontaktdaten der zuständigen Mitarbeiter finden Sie auf unserer Homepage www.neustadt-glewe.de (unter dem Button Verwaltung; Verwaltungswegweiser). Zusätzlich können Sie Ihr Anliegen über die Fachdienstleiterinnen an den jeweiligen Ansprechpartner herantragen. Wir bitten um Verständnis, sollte es in Zukunft zu Verzögerungen in der Bearbeitung Ihrer Anfragen kommen.

 

Doreen Radelow
Bürgermeisterin

 

Ansprechpartner

Telefon/Mail

Zentrale

038757/5000

Sekretariat Bürgermeisterin

038757/50011, info@neustadt-glewe.de

FD I – Bürgerservice u. Zentrale Dienste

 

Fachdienstleiterin Frau Helmcke

038757/50020

0176/34483394

p.helmcke@neustadt-glewe.de

Ordnungsamt Hr. Hagen

0176/34483394

h.hagen@neustadt-glewe.de

FD II - Finanzen

 

Fachdienstleiterin Frau Altwein

038757/50030

0152/28604115

m.altwein@neustadt-glewe.de

FD III- Bau und Liegenschaften

 

Fachdienstleiterin Frau Ecks

038757/50050

0177/9311281

d.ecks@neustadt-glewe.de

Sitzungskalender des 1. Halbjahres 2020

(03.03.2020)

Hier finden Sie einen Überblick über die Termine der Ausschüsse, sowie der Stadt- und Gemeindevertretungen.  

[Download]

Fotowettbewerb - Machen Sie mit?

(20.01.2020)

In vielen Statusmeldungen bei WhatsApp wurden zur Weihnachtszeit tolle Aufnahmen von der Weihnachtsbeleuchtung vom Kreisel, vom Weihnachtsbaum und der Breitscheidstraße geteilt. Mit Stolz wurde gezeigt, wie schön Neustadt-Glewes Sternenstunde ist. Eigentlich viel zu schade, dass diese tollen Bilder jetzt nach Weihnachten in der Versenkung verschwinden. Immer wieder suchen wir in der Verwaltung schöne Fotos aus unserem Amt, um den Neustädter Anzeiger zu gestalten. Auch steht der Aufbau der neuen Homepage auf dem Aufgabenzettel. Auch hier werden viele Fotos gebraucht, die zeigen, was unsere Stadt, unsere Gemeinde und unser Amt ausmacht. Deshalb rufe ich Sie auf, senden Sie uns Ihre schönsten Fotos vom Dezember, Januar, Februar, usw. .

Bitte senden Sie uns die Fotografien möglichst per Mail an h.hagen@neustadt-glewe.de mit dem Hinweis „Fotowettbewerb“. Ganz unkompliziert. Etwas komplizierter wird die rechtliche Seite. Deshalb muss ich Sie bitten zusätzlich zur digitalen Einreichung, die beigefügte Erklärung auszufüllen, zu unterschreiben und in Papierform zu Händen Herrn Hagen oder direkt an mich mit einzureichen.

Helfen Sie uns zu zeigen, wie viele schöne Ecken es im Amt Neustadt-Glewe gibt und was das Amt Neustadt-Glewe ausmacht. Vielleicht gelingt ja eine eigene Fotoausstellung? Prämien für die schönsten Fotos? – da lasse ich mir etwas einfallen. Lust bekommen? – na dann los.

Ihre Doreen Radelow

Bürgermeisterin Neustadt-Glewe

[Erklärung zur Übertragung von Nutzungsrechten]

Geflügelpest in MV – Minister ordnet landesweite Aufstallung an

(11.11.2016)

Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern informiert:

Aufgrund eines Nachweises von HPAI H5N8 (Geflügelpest) auf der Insel Riems werden landesweit alle Geflügelhalter aufgerufen, bis Sonntag eine Aufstallung ihres Geflügelbestandes vorzunehmen. Ab Montag (14.11.2016) wird es hierzu verstärkte Kontrollen geben.

Um den Fundort des Wildvogels werden außerdem ein Sperrbezirk mit einem Radius von 3 km und ein Beobachtungsgebiet mit einem Radius von 10 km eingerichtet. Die zu ergreifenden Maßnahmen richten sich nach der Geflügelpest-Verordnung des Bundes.

Für eventuelle Rückfragen und Hinweise wurde ein Bürgertelefon unter der Nummer 0385-588 6066 eingerichtet, das werktags von 9 bis 14 Uhr erreichbar ist.

Weitere Informationen unter:

http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/lm/Verbraucherschutz/Lebensmittelsicherheit-Veterinaerwesen/Tiergesundheit-Tierseuchenbekaempfung/Gefluegelpest/

Moderne Hallenbeleuchtung in der Neustädter Sporthalle installiert

(18.11.2015)

In diesem Jahr konnte ein wichtiges Vorhaben in unserer Stadt durchgeführt werden. In der Neustädter Sporthalle wurde die gesamte Hallenbeleuchtung saniert. Wir, die Stadt Neustadt-Glewe, haben es uns zum Ziel gemacht, wertvolle Potenziale zur CO² Emissionsminderung für die Umwelt zu erschließen. Eine Möglichkeit ist u.a. der Austausch veralteter, konventioneller Beleuchtung gegen energieeffiziente LED-Beleuchtungsanlagen.

Die Neuinstallation in der Sporthalle betraf vor allem das allgemeine Beleuchtungsniveau sowie die gesamte Installation wie Kabelanlagen und Leuchten. Insbesondere im Bereich des Boxrings wurden professionelle Wettkampfbedingungen durch modernes Licht geschaffen.

Die Gesamtanzahl der Leuchten verringerte sich bei gleichem Leuchtniveau von 100 Stück auf 64 Stück. Die Gesamtinvestition betrug über 50 T€.

Die Realisierung dieses Vorhaben konnte auch aufgrund von Fördermitteln in Form eines Zuschusses des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vertreten durch den Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH aus Berlin sowie dem Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt werden.

 

 

 

[Veröffentlichungstext]

Foto zur Meldung: Moderne Hallenbeleuchtung in der Neustädter Sporthalle installiert
Foto: Moderne Hallenbeleuchtung in der Neustädter Sporthalle installiert

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Neustadt-Gleweer Institutionen

(09.09.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Neustadt-Glewe vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern dem Amt in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Neustadt-Gleweern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Neustadt-Gleweer Institutionen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus dem Amt Neustadt-Glewe kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zur Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Neustadt-Gleweer Institutionen
Foto: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Neustadt-Gleweer Institutionen