+++   19.10.2017 Werkstatt für Schüler in der Galerie  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Familiensiegel

Familiensiegel
 
An unsere Handwerker:
 

Holen Sie sich das Siegel als „familienfreundlicher Arbeitgeber“

Keine Leute, keine Leute…nie war das so wahr wie heute. Insbesondere das Handwerk hat mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Woran liegt’s? Natürlich wie bei allen anderen auch an der demografischen Entwicklung. Mehr Rentner, weniger Schüler. Aber das ist nicht die ganze Wahrheit. Oft kommt ein Job im Handwerk auch mit Arbeitsbedingungen, die sich mit einem geregelten Familienleben nur schwer vereinbaren lassen. An diesem Punkt müssen wir ansetzen, wenn wir Nachwuchs sichern und bereits vor Ort arbeitende Mitarbeiter halten wollen. Wenn es attraktiv sein soll, einem handwerklichen Beruf nachzugehen. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg (Wifög) bietet in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus verschiedenen Institutionen die Möglichkeit, sich um die Auszeichnung als „familienfreundlicher Arbeitgeber“ zu bewerben. Die Mitarbeiter der Wifög beraten Sie im persönlichen Gespräch über die Maßnahmen, die im Handwerk eingesetzt werden können. Eine Jury prüft später die Umsetzung dieser Maßnahme und verleiht die Auszeichnung. Sie können dann das Siegel als familienfreundlicher Arbeitgeber führen und es für Ihr Personalmarketing nutzen – ob auf Printprodukten wie Flyern oder Anzeigen oder in digitalen Medien. Im vergangenen Jahr haben bereits 18 Unternehmen aus anderen Wirtschaftsbereichen die Auszeichnung erhalten und arbeiten damit. Melden auch Sie sich zur kostenfreien Beratung bei Frau Renate Oeding von der Wifög unter 03874 6204415 oder oeding@invest-swm.

 

Das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales fördert das Projekt. Vielen Dank dafür.

 
Die ersten sind im Ziel!

 

 

Am 19.10.2015 konnten die ersten 18 Unternehmen aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim ihre Auszeichnung als Unternehmen mit familienfreundlicher Arbeitgeberpolitik entgegen nehmen. Landrat Christiansen hielt das einleitende Grußwort. Er stellte die Bedeutung von Angeboten für eine lebendige Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben in den Fokus seiner Rede. Christiansen lobte die Ausgezeichneten ausdrücklich für die Übernahme sozialer Verantwortung in Einklang mit unternehmerischer Weitsicht. Berit Steinberg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg betonte: „Familienfreundliche Arbeitsbedingungen können vollkommen unterschiedlich ausgeprägt sein, abhängig von Größe, wirtschaftlicher Situation und nicht zuletzt auch den tatsächlichen Bedürfnissen der Beschäftigten. Nicht jedes Unternehmen kann jede denkbare Maßnahme umsetzen.“ Deshalb freut sich das Team der Wifög auch besonders, dass unter den ausgezeichneten Unternehmen sowohl ganz kleine als auch mittlere und größere Firmen sind. Gemeinsam mit Kooperationspartnern und gefördert vom Land Mecklenburg-Vorpommern konnte dieses ehrgeizige Projekt in die Tat umgesetzt werden. Das „Siegel für Unternehmen mit familienfreundlicher Arbeitgeberpolitik“ gilt zunächst für drei Jahre. Im Anschluss kann es erneut beantragt werden. Weitere Unternehmen, die sich beraten und auszeichnen lassen wollen, können sich gerne bei Renate Oeding unter oder 03874 6204415 informieren. Zu den ausgezeichneten Unternehmen gehören:

  • RoweMed AG - Medical 4 Life, Parchim
  • REFORM KONTOR GmbH & Co. KG, Zarrentin
  • MBP medical biomaterial products GmbH, Neustadt-Glewe
  • Brocki´s Hotel Stadt Hamburg in Parchim
  • Lewitz Werkstätten GmbH, Parchim
  • Fleischwerk EDEKA Nord GmbH, Lüttow-Valluhn
  • Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
  • AcryliCon Polymers GmbH, Neustadt-Glewe
  • Stadt Ludwigslust
  • Trolli GmbH - Betriebsstätte Hagenow
  • GiB mbH, Ludwigslust
  • DS Produkte GmbH, Valluhn/Gallin
  • Drinkuth AG, Boizenburg
  • HELIOS Klinik Leezen, Leezen
  • Berschneider GmbH, Lüttow-Valluhn
  • Mecklenburger Landpute GmbH, Severin
  • Asklepios Klinik Parchim GmbH, Parchim
  • Diakoniewerk neues Ufer gGmbH, Rampe

 

Foto: Cordes