Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Förderprogramm Amt Neustadt-Glewe
Flyer
     +++   09.04.2017 Ostermarkt auf dem Jasnitzer Forsthof  +++     
     +++   09.04.2017 Tanztee  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Stellenausschreibungen

Öffentliche

Stellenausschreibung

 

In der Stadt Neustadt-Glewe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

 

Sachbearbeiter/in Fördermittel, Wirtschaftsförderung, Steuern

 

zu besetzen.

 

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle mit vorerst 30 Wochenstunden. Die Möglichkeit der Umwandlung in eine Vollzeitstelle ist gegeben. Das Entgelt bemisst sich entsprechend des TVöD nach der Entgeltgruppe 9 a.

 

Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

Fördermittel

  • Beantragung von Fördermittel für die Stadt Neustadt-Glewe, die Gemeinde Brenz und die Gemeinde Blievenstorf
  • Überwachung von Zahlungseingängen und Einhaltung von Fristen
  • Abrechnung der Maßnahmen gegenüber der Förderstelle lt. Zuwendungsbescheid
  • Selbständiges Ermitteln von Förderprogrammen

 

Wirtschaftsförderung

  • Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft
     

Gewerbesteuer

  • Bearbeitung von Gewerbesteuermessbescheiden des Finanzamtes
  • Erstellen von Steuerbescheiden für Gewerbesteuerveranlagung
  • Jahresanfangsbescheidung der Gewerbesteuervorauszahlung
  • Bearbeiten von Widersprüchen
  • Bearbeiten von Anträgen zu Stundung, Niederschlagung und Erlass

 

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Ausbildung/Studium im Bereich Wirtschaftsförderung, Regionalentwicklung, Stadtentwicklung
    oder ein vergleichbarer Abschluss
  • regionale Kenntnisse sind wünschenswert
  • gute allgemeine Computerkenntnisse
  • hohes Maß an Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Eigenständigkeit

 

Schwerbehinderte Menschen/Gleichgestellte werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Tätigkeitsnachweise) richten Sie bitte bis zum 07.04.2017 an die Stadt Neustadt-Glewe, Die Bürgermeisterin, Markt 1, 19306 Neustadt-Glewe oder unter .

 

Bewerbungen werden nicht zurückgesandt. Bitte Zeugnisse, Beurteilungen etc. nicht im Original einsenden. Bitte auch keine Bewerbungsmappen verwenden. Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen, die innerhalb von drei Monaten nach Bewerbungsschluss nicht abgeholt wurden, werden aus datenschutzrechtlichen Gründen vernichtet.

 

 

 

D. Radelow

Bürgermeisterin

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ausschreibung eines Ausbildungsplatzes

 

Verwaltungsfachangestellte/r

 

 

Die Stadt Neustadt-Glewe bietet im Jahr 2017 einen Ausbildungsplatz für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten. Das Ausbildungsjahr beginnt am 01.09.2017.

 

Die Ausbildung erfordert grundsätzlich einen guten Realschulabschluss bzw. Abitur.

 

Wir erwarten von unserer/unserem Auszubildenden Selbständigkeit im Denken und Handeln, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit, ein korrektes und freundliches Auftreten sowie ein hohes Maß an Fleiß und Engagement.

 

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Ausbildung im öffentlichen Dienst und eine tarifgerechte Bezahlung. Die Ausbildung ist vornehmlich als berufliche Erstausbildung gedacht.

 

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

 

Die Übernahme in ein Arbeitsverhältnis nach Ausbildungsende hängt insbesondere von den während der Ausbildung gezeigten Leistungen ab.

 

Ihre ausführliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.03.2017 an:

 

Stadt Neustadt-Glewe

Die Bürgermeisterin

Markt 1

19306 Neustadt-Glewe

 

oder per Mail an:

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Maehden, Telefon: 038757/500 23.

 

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte Zeugnisse, Beurteilungen etc. nicht im Original einsenden. Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen, die innerhalb von drei Monaten nach Bewerbungsschluss nicht abgeholt wurden, werden aus datenschutzrechtlichen Gründen vernichtet.

 

 

 

D. Radelow

Bürgermeisterin