+++   29.09.2019 Tanztee auf der Burg  +++     
     +++   27.10.2019 Tanztee auf der Burg  +++     
     +++   01.12.2019 Tanztee auf der Burg  +++     
     +++   06.12.2019 Burg-Weihnacht am 2. Advents-Wochenende  +++     
     +++   07.12.2019 Burg-Weihnacht am 2. Advents-Wochenende  +++     
     +++   08.12.2019 Burg-Weihnacht am 2. Advents-Wochenende  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Pressemitteilung - Umfangreiche Brandschutzvorkehrungen – Besucher aus über 60 Nationen können sich auf ein sicheres AIRBEAT ONE Festival freuen

Stadt Neustadt-Glewe, den 04.07.2019

 

Das AIRBEAT ONE Festival, das vom 10. bis 14. Juli zum 18. Mal auf dem Flugplatz in Neustadt-Glewe stattfinden wird, hat umfangreiche Brandschutzmaßnahmen zum Schutz der Besucher getroffen. Gemeinsam mit allen Behörden wurde Hand in Hand ein Brandschutzkonzept entwickelt, das den Gästen aus mehr als 60 Nationen ein sicheres und fröhliches Festival ermöglicht. Dieses Konzept wurde am gestrigen Tage in einer gemeinsamen Sitzung mit Stefan Sternberg, dem Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Doreen Radelow, Bürgermeisterin Neustadt-Glewe, allen Behörden sowie dem Veranstalter erörtert.

 

So werden 140 Feuerwehrleute aus der ganzen Bundesrepublik nach Neustadt-Glewe gekommen, um den Brandschutz um und auf dem Festivalgelände sicherzustellen. Damit wird gewährleistet, dass die Einsatzmittel und Kräfte in den Feuerwehren der Region dem örtlichen Brandschutz in den Gemeinden und Städten dienen.

 

Für die Löschwasserversorgung vor Ort wurden durch den Veranstalter ein Großtanklöschfahrzeug angemietet, das 20.000 Liter Wasser an Bord hat. Weiterhin stehen noch ein Tanklöschfahrzeug mit 5.000 Liter Wasser und zwei Kleinlöschfahrzeuge mit je 2.000 Liter Wasser einsatzbereit auf dem Festivalgelände. Weiterhin werden kleine geländegängige Waldbrandfahrzeuge vor Ort sein, die ein Feuer bereits in der Entstehungsphase bekämpfen können. Darüber hinaus besteht ein behördlich angeordnetes absolutes Verbot den Wald zu betreten. Um dem unerlaubten Betreten vorzubeugen, wurde im Vorwege der umliegende Wald komplett eingezäunt. Alle umliegenden Flächen um das Festivalgelände werden dauerhaft gewässert. 

 

Zusätzlich wird ein Aussichtsturm von 10 Metern Höhe mit einer Wärmebildkamera und einem Spektiv dauerhaft von drei Einsatzkräften besetzt. Hierdurch kann ein entsprechendes Schadfeuer in der Entstehungsphase zeitnah erkannt werden und sofortige Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.

 

Die Behörden und der Veranstalter möchten trotzdem an die Vernunft aller Besucher appellieren und sie bitten alles zu vermeiden, was ein Feuer auslösen könnte. Alle Gäste sollen unbeschwert und fröhlich feiern und das AIRBEAT ONE Festival genießen.

 

Seit Bestehen des AIRBEAT ONE Festivals spielt Sicherheit eine übergeordnete Rolle: In Abstimmung mit den Behörden wird für die Veranstaltung ein integriertes Sicherheitskonzept erarbeitet, welches die für die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung auf der Veranstaltung notwendigen Maßnahmen zusammenfasst. Neben einem technisch zeitgemäßen Aufbau und einem reibungslosen Ablauf bilden auch eine tragfähige Sicherheitsorganisation und die einwandfreie Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, insbesondere mit der Stadt Neustadt-Glewe als Genehmigungsbehörde sowie der Polizei, der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und dem Landkreis Ludwigslust – Parchim herausragende Elemente der Sicherheitsarchitektur.

 

Doreen Radelow (Bürgermeisterin Neustadt-Glewe): „Wir freuen uns auf die Gäste aus der ganzen Welt und sind stolz jedes Jahr Gastgeber für dieses europaweit bekannte und anerkannte Festival zu sein. Die aktuelle Lage in Lübtheen hat auch Auswirkungen auf das AIRBEAT ONE Festival. Aber wir haben zusammen mit dem Veranstalter und allen Behörden ein Brandschutz- und Sicherheitskonzept entwickelt, das den Gästen größtmögliche Sicherheit und ein fröhliches Festival ermöglichen wird.“

 

Polizeiführer Dirk Hoffmann (Polizeiinspektion Ludwigslust): „Die Polizei sieht in den durch den Veranstalter getroffenen Maßnahmen ein Gewinn an Sicherheit für die zu erwartenden Besucher.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

http://www.airbeat-one.de/

facebook.com/airbeatone

twitter.com/airbeatone

youtube.com/airbeatone00

instagram.com/airbeatone

 

 

Foto: AirbeatOne