+++   05.12.2020 bis 06.12.2020 Weihnachtsmarkt  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Informationen zu aktuellen Wirtschaftshilfen

Amt Neustadt-Glewe, den 11.11.2020

Unter folgenden Link finden Sie Informationen zu den Wirtschaftshilfen für Branchen, die aktuell vom Lock-Down betroffen sind.

 

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-10-29-neue-corona-hilfen.html

 

Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten können eine einmalige Kostenpauschale in Höhe von bis zu 75 Prozent ihres Umsatzes von November 2019 erhalten. Die Höhe errechnet sich aus dem durchschnittlichen wöchentlichen Umsatz des Vorjahresmonats, gezahlt wird sie für jede angeordnete Lockdown-Woche. Bei jungen Unternehmen, die nach November 2019 gegründet wurden, gelten die Umsätze von Oktober 2020 als Maßstab. Soloselbständige haben das Wahlrecht, als Bezugsrahmen für den Umsatz auch den durchschnittlichen Vorjahresumsatz 2019 zugrunde zu legen.

Die Auszahlung soll nach vereinfachtem Antrag über die Plattform der Überbrückungshilfe erfolgen. Da die Umsetzung der Einzelheiten einige Zeit in Anspruch nehmen wird, wird die Gewährung von Abschlagszahlungen geprüft.

Die Beantragung erfolgt über einen Steuerberater, steuerberatenden Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer. Daher müssen Sie sich an z.B. Ihren Steuerberater wenden und mit ihm/ihr das weitere Vorgehen zur Antragstellung besprechen. Nur derjenige kann sich auf der bundesweiten Online-Plattform registrieren. Eine Ausnahme gibt es für Soloselbständige, die bis zu einem Förderhöchstsatz von 5.000 Euro direkt antragsberechtigt sein sollen.

Hilfreich sind auch die FAQs, die Sie hier finden:

 

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-11-05-faq-ausserordentliche-wirtschaftshilfe.html

 

Dort sind die wichtigsten Fragen rund um das Thema kurz erklärt.