Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Ausbau des Mecklenburgischen Seen-Radweges

Stadt Neustadt-Glewe, den 06.10.2020

Übergabe des Fördermittelbescheides

v.v.n.h. Minister Christian Pegel, Bürgermeisterin Doreen Radelow, Stadtpräsidentin Silke Schulz, Amtsvorsteher Sebastian Tappe

 

Am 28.September konnte die Bürgermeisterin aus den Händen des Ministers für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Herrn Pegel den von der Stadt Neustadt- Glewe lang ersehnten Fördermittelbescheid für den Ausbau des Mecklenburgischen Seen-Radweges im Amtsbereich  in Höhe von  1.2 Mio €  in Empfang nehmen.

Der Ausbau erfolgt von der K 37 – Bereich der Brücke Ortslage Neuhof bis zur Landesstraße L 092

mit einer Länge von ca. 5,6 km. Der Maßnahmebeginn mit den Arbeiten zur Baufeldfreimachung ist  noch in diesem Jahr. Ziel ist es, das Vorhaben im Jahr 2022 abzuschließen.

 

Der Abschnitt von der Kreisstraße 37 bis zur Landesstraße 092 hat eine wichtige touristische Bedeutung. Die Region kann als ein Teil des Mecklenburgischen Seen-Radweges, der von Lüneburg bis Wolgast mit einer Stecke von ca. 600 km verläuft, mit dem einmaligen Gebietscharakter der Lewitz aufwarten.

 

Stadt Neustadt-Glewe

FD III