Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Landschaftsschutzgebiet Lewitz – Befahrung der Strandbereiche des Neustädter Sees mit Kraftfahrzeugen

Stadt Neustadt-Glewe, den 31.07.2019

„Das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB) „Neustädter See“ DE 2635-304 umfasst den am Südrand der Lewitz gelegenen Neustädter See einschließlich eines im Mittel 100 m breiten Ufersaumes. Als Erdfallsee über einem eingesunkenen Salzstock entstanden, weist der zuflusslose See eine für M-V sehr seltene Genese auf und hat mit einem sehr kleinen unterirdischen Einzugsgebiet eine besondere Charakteristik.“ (Auszug aus dem Managementplan Neustädter See – 10/2018)

 

Zusätzlich befindet sich der Neustädter See im Landschaftsschutzgebiet „Lewitz“. Dem Neustädter See kommt eine besondere Bedeutung für den unverwechselbaren Charakter des umgebenden Landschaftsschutzgebietes zu. Die Lewitz, aber insbesondere auch der See sind somit ein überregional bedeutsames Brut-, Rast- und Durchzugsgebiet für zahlreiche Vogelarten.

 

Da das Wasser des Neustädter Sees aufgrund der Trockenheit in der vergangenen Zeit weit zurückgegangen ist, hat sich ein sehr breiter, relativ fester Strandabschnitt gebildet. Beobachtungen zufolge nutzen einige Menschen diese Flächen zur Befahrung mit Kraftfahrzeugen bzw. Quads.

 

Gemäß § 4 Abs. 2 Nr. 17 der Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet „Lewitz“ vom 19.03.2019 ist es verboten, außerhalb von Wegen und Straßen mit Kraftfahrzeugen aller Art zu fahren oder diese dort abzustellen. Verstöße gegen diese Verordnung gelten als Ordnungswidrigkeiten und können nach dem Naturschutzausführungsgesetz M-V mit einer Geldbuße bis zu 100.000 Euro geahndet werden. Diesbezügliche Anzeigen werden durch die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Ludwiglust-Parchim (03871-7226801) aufgenommen und bearbeitet.

 

FD III – Bau, Ordnung und Liegenschaften

SB Umweltamt