+++   19.01.2019 Musical Dinner Neustadt-Glewe  +++     
     +++   27.01.2019 Tanztee auf der Burg  +++     
     +++   01.02.2019 Zeugnisausgabe  +++     
     +++   01.02.2019 Kinderdisco am Barracuda Beach  +++     
     +++   02.02.2019 Winterferien  +++     
     +++   03.02.2019 Winterferien  +++     
     +++   04.02.2019 Winterferien  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Feierliche Übergabe eines Tragkraftspritzenfahrzeuges – Wasser (TSF-W) für die FFw Neuhof sowie eines Einsatzleitwagens 1 (ELW 1) für die FFw Neustadt-Glewe

Stadt Neustadt-Glewe, den 25.09.2018

Am Samstag, den 29. September 2018 um 16:00 Uhr findet auf den Marktplatz vor dem Rathaus die feierliche Übergabe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF-W) für die Freiwillige Feuerwehr Neuhof sowie des neuen Einsatzleitwagens (ELW 1) für die Freiwillige Feuerwehr Neustadt-Glewe statt. Dazu sind auch Sie liebe Einwohnerinnen und Einwohner recht herzlich eingeladen.

Im Jahre 2015 wurde durch die Stadtvertretung Neustadt-Glewe der Ersatz für das über 40 Jahre alte LF W 50 der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof beschlossen und somit die erforderlichen Mittel zur Beschaffung bereitgestellt. Gefördert wurde diese Maßnahme durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim in eine Höhe von 25 v. H. als Zuwendung mit Mitteln aus der Feuerschutzsteuer. Nach Planungs- und Durchführungsphase konnte die FFw Neuhof das neue Fahrzeug im Juli 2018 in Empfang nehmen. Für die Neubeschaffung eines Einsatzleitwagens für die FFw Neustadt-Glewe fiel die Entscheidung im Jahre 2016 durch die Stadtvertretung Neustadt-Glewe. Häufige Reparaturen und Ausfälle am alten Fahrzeug waren u.a. der Grund, hier ein modernes, den heutigen Anforderungen entsprechendes Fahrzeug zu beschaffen. Der neue Einsatzleitwagen (ELW 1) wurde Anfang September 2018 ausgeliefert.

Grund genug, die beiden neu beschafften Fahrzeuge gebührend in Empfang zu nehmen.

Im Anschluss an die offizielle Übergabe vor dem Rathaus haben Sie Gelegenheit die Fahrzeuge zu besichtigen, sich über die Technik zu informieren und mit den Kameradinnen und Kameraden ins Gespräch zu kommen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Doreen Radelow
Bürgermeisterin