+++   16.11.2019 Gitarrenkonzert  +++     
     +++   01.12.2019 Tanztee auf der Burg  +++     
     +++   07.12.2019 Burg-Weihnacht am 2. Advents-Wochenende  +++     
     +++   08.12.2019 Burg-Weihnacht am 2. Advents-Wochenende  +++     
     +++   25.12.2019 Weihnachslunch  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

21. Burgfest Neustadt-Glewe von Freitag, 7. Juni 2013 bis Sonntag, 9. Juni 2013

Stadt Neustadt-Glewe, den 04.06.2013

21. Burgfest Neustadt-Glewe mit vielseitigem Programm

 

Von Freitag, 7. Juni 2013 bis Sonntag, 9. Juni 2013 treffen sich wieder die Handwerker, Kauf- und Edelleute aus dem Mittelalter. Bereits zum 21. Male zieht die Burg in Neustadt-Glewe Besucher aus Nah und Fern an, wenn ca. 600 Ritter mit Gefolge ein riesiges mittelalterliches Lager am Ufer der Elde und zu Füßen der Burg aufschlagen.

Zusätzlich versetzen Gaukler, Musikanten, Adelsleute und Händler die Besucher in ein anderes Zeitalter.

 

Ein buntes Programm für die ganze Familie erwartet die Gäste: viel Feuer, Musik, Theater, Gaukelei, Handwerk, Schwertkämpfe, Schlachtgetümmel, Ritterturniere und viele andere Attraktionen für Groß und Klein. Handwerker präsentieren ihr Können. Glasperlen und anderer Schmuck entstehen mit viel Geschick am offenen Feuer. Es wird geschmiedet, gedrechselt, gewoben und gefärbt – alles auf die Weise, wie es schon unsere Vorfahren taten. Außerdem werden Kleider, Gürtel, Kopfschmuck und andere schöne Dinge feilgeboten.

 

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die Huscarl-Schlacht, an der ca. 300 Schwertkämpfer verschiedener Nationen mitwirken. Huscarls waren Krieger der persönlichen Leibgarde von skandinavischen Adligen und Königen. Die Armee der Huscarls war bekannt für ihr professionelles Training und ihre gute Ausrüstung. Bei der nachgestellten Schlacht, welche die größte ihrer Art in Deutschland ist, wird der ganze Körper als Trefferzone eingesetzt.

 

Nach dem Absolvieren verschiedener Spielstationen können sich Jungen zum Ritter schlagen und Mädchen zum Burgfräulein küren lassen. Der allseits beliebte Kiepenkasper wird wieder spannende Geschichte mit seinen Puppen erzählen.

 

Für kulinarische Köstlichkeiten aus mittelalterlichen Kochtöpfen und von Marktständen ist ebenfalls gesorgt. Im Gewölbe hat ein Winzer sein Lager aufgeschlagen. Dort erzählen auch die Kräuterhexe aus Boizenburg, Räuber Vieting aus Parchim und der Neustädter Stadtwächter Geschichten aus längst vergangener Zeit.

 

Wer sich im Outfit an das Thema anpasst, erhält einen Rabatt beim Eintritt. An jeder Kasse steht ein Schwert – nichts Schlimmes. Wer kleiner ist als dieses kommt wie immer kostenlos auf das Festgelände.

 

Am 7. Juni beginnt die Veranstaltung mit einer besonderen Ausstellung in der Burg. Die Kunsthistorikerin Dr. Alice Selinger präsentiert ihre Arbeit zur Heilkunst im Mittelalter.

Auf Schautafeln und in Vitrinen erhält der Besucher einen Einblick in dieses „Handwerk“.

Frau Dr. Selinger wird zur Eröffnung einen Vortrag zu diesem Thema halten.

Die Gruppe „Ego et Alii“ umrahmt die Veranstaltung mit Musik auf historischen Instrumenten.

 

Während des Tages wird „Jonny Robels“ sowie auch das „Duo Symbiosis“ auf dem Burgfestgelände mit Musik die Besucher erfreuen.

 

Den Ansprechpartner für das Burgfest erreichen sie unter der Handynummer: 0152/26111074

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 21. Burgfest Neustadt-Glewe von Freitag, 7. Juni 2013 bis Sonntag, 9. Juni 2013

Fotoserien zu der Meldung


Bilder vom Burgfest (05.06.2013)

Foto´s: Sören Eberhardt-Biermann