+++   03.07.2019 VW Bus Treffen am Barracuda Beach  +++     
     +++   04.07.2019 VW Bus Treffen am Barracuda Beach  +++     
     +++   05.07.2019 VW Bus Treffen am Barracuda Beach  +++     
     +++   06.07.2019 VW Bus Treffen am Barracuda Beach  +++     
     +++   07.07.2019 VW Bus Treffen am Barracuda Beach  +++     
     +++   29.09.2019 Tanztee auf der Burg  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Gästebuch

140: E-Mail
03.06.2014, 14:17 Uhr
 
Diesjähriger 25.Jahrestag des Mauerfalls

Hallo liebe Leser,
Um auf meine Geschichte aufmerksam zu machen, deshalb dieses Schreiben.
Ich heiße Jürgen Brand, stamme aus Magdeburg, wohne aber seit 1981 in Brühl bei Köln. Als Stasi-Opfer und Autor
habe ich das zweiteilige Buch „Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers“ geschrieben und veröffentlicht.
Die Geschichte beginnt damit, dass ich 1975 als 23-Jähriger die Ausreise aus der DDR beantragte.
Stasi-Spitzel wurden auf mich angesetzt. Von Beamten der Ämter und der Polizei wurde ich
verhört und mit Gefängnis bedroht. Obwohl ich doch nur Frei im anderen Teil Deutschlands leben wollte!
Später wurde ich für mehrere Jahre ins Gefängnis gesteckt, wo ich die schlimmsten Haftbedingungen und monatelange Einzelhaft
über mich ergehen lassen musste.
Die Verhöre durch die Stasi, Hungern im Arrest, der Überlebenskampf hinter Gitter war hart. Ob oder wie ich es schaffte aus der Hölle wieder rauszukommen, dass erzählt das Buch. In diesem Jahr im Herbst ist der 25.Jahrestag des Mauerfalls und vielleicht ist deshalb
das Interesse zur DDR-Vergangenheit größer als bisher.
Wie Sie in der Homepage lesen können, haben mehrere Zeitungen ausführlich über die Buchveröffentlichung berichtet.
Gerade die jüngeren Leute sollten mehr darüber erfahren, was damals alles in der DDR für Unrecht passierte.
Auch das heutzutage massenweise ehemalige SED-Funktionäre und mitschuldige DDR-Beamte immer noch in den Ämtern der neuen
Bundesländer sitzen!!

Schauen sie doch mal hier auf meine Homepage. http://rurufi.ibk.me

Freundliche Grüße
Jürgen Brand
 
139: E-Mail
22.02.2014, 06:55 Uhr
 
Tolle Webseite, gute Infos und schöne Fotos.
Gruß von den Drei Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
Für alle die es noch nicht kennen, es gibt ja Suchmaschinen - karnickelhausen
Oder auf Facebook: Silberseen Karnickelhausen
Diese ist keine Werbung, ich möchte nur meine Heimat bekannter machen.
 
138: E-Mail
03.02.2014, 13:02 Uhr
 
Liebe Leute von Neustadt-Glewe! Am Sonnabend, dem 1. Februar 2014 wurde um 14°° Uhr die Außenstelle "Lewitztor" unserer Kultur- und Bildungsgesellschaft wieder eröffnet, diesmal allerdings unter besseren Voraussetzungen, als vor einigen Jahren. Höhepunkte der Eröffnung waren ein Rundgang über das Gelände der "Wiesenmeisterei", zweierlei Eintopf-Essen und die anschließende "Feuer-Punsch-Runde", während der "Lewitz-Ranger" Ralf Orttmann einen Vortrag über Land und Leute der Lewitz hielt und eine Signier-Viertelstunde durchführte.

Balticult-Mitglieder in der Außenstelle, welche in Räumen der "Wiesenmeisterei" untergebracht ist, unter Umständen in Kooperation mit Partnern, Initiativen entfalten, administrative und planende Tätigkeiten vornehmen sowie Veranstaltungen mit lokalem oder regionalem inhaltlichem Bezug vorbereiten, durchführen und betreuen, etliche davon in Kooperation mit der Geschäftsführung der "Wiesenmeisterei". Hier die offizielle Anschrift:

Balticult e. V. - Außenstelle "Lewitztor"
Friedrichsmoorsche Allee 1
19306 Neustadt-Glewe (Ortsteil Tuckhude)

Termine erfolgen nach vorheriger Vereinbarung oder Vorankündigung. Schließlich arbeiten wir in erster Linie ehrenamtlich. Wer sich für uns bzw. unsere Tätigkeitsbereiche, Veranstaltungen und interkulturelle Entfaltung im gesamten Ostseeraum interessiert, kann sich gern per Postkarte, Brief oder E-mail an uns wenden (www.balticult.de).

Erste Schritte wurden schon eingeleitet, aber erst allmählich wird unsere Präsenz in der Lewitz aus spürbar werden. Wir verfolgen einen diskursiven und kooperativen Handlungsansatz mit starkem Regionalbezug. Das sagt schon der Name unserer 1992 in Rostock gegründeten Organisation "Balticult - Gesellschaft zur Förderung interregionalen Bildungs- und Kulturaustauschs e. V.".
 
137: E-Mail
24.11.2013, 21:03 Uhr
 
Hallo Neustädter, wer von den alten Fußballern die 1956 mit in der Wuhlheide waren möchten nach so langer Zeit mal Kontakt mit mir aufnehmen.? Ich denke da an Jörg Ludwig ,Hannes Haase, Hugo Meyer, Lothar Göbel, Peter Dibbern, Peter Zachow, Heini Saß, Klaus - Dieter Pitschmann der Torwar., Soweit mir bekannt sind leider schon verstorben Heini Wutschke sowie Peter Diederich. Mit Heini Wutschke habe ich im Posthaus in der Fritz- Reuter- Str. Nr. 7 gewohnt bis zu meiner Flucht in den Westen 1961 im Juni. Da ich voraussichtlich in der nächsten Zeit mal nach Neustadt komme wäre ein Wiedersehen nach so langer Zeit doch in Ordnung ODER ?? Es wäre gut wenn sich der eine andere melden würde. Viele Grüße Manfred Kluth PS: Kontakt habe mit Jürgen Rammin sowie Arnim Soden
 
136: E-Mail
12.09.2013, 14:27 Uhr
 
Liebe Neustadt-Glewer!

Im Jagdschloss-Gebäude der Heimvolkshochschule Vogelsang bei Wismar richten wir vom 11. bis 13. Oktober 2013 zum 22. Mal unser West-Ost-Treffen für handgemachte Musik und Kunst aus. Die diesjährige Folge der Veranstaltungsreihe "OktoberSound" findet unter dem Motto "Salzhaff-Stimmung im Wellenrausch" statt.

Wir würden uns freuen, wenn aktive wie passive Musik- und Kunstfreunde aus Neustadt-Glewe und Umgebung bzw. aus der Lewitz-Region daran teilnehmen würden. Wer mehr darüber in Erfahrung bringen möchte, wende sich an folgende Adresse:
octobersound@online.ms
 
135: E-Mail
26.05.2013, 18:31 Uhr
 
So höret denn, Ihr Mannen und ehrbaren Frowen von Neustadt-Glewe!

Treu im Herzen wird das Duo Symbiosis auch in diesem Jahr Eure Burgfestlichkeiten mit Dichtung und Geschichten bereichern. Ein Nordmann des klaren Wortes und ein Mann des Südens mit Saitenspiel werden Euch kund tun von Zeiten, als Worte der Minne aus Mündern von Rittern, Adeligen und Königen flossen. Ihr bekommt Geschichten zu Ohren, zur Erbauung, Belehrung und Beglückung von Herz und Hirn. Möget Ihr unseren Worten und unserem Saitenspiel gewogen sein. So habet denn ein schönes Burgfest, Euch labend, den Durst löschend, tanzend, mitsingend, schönen Tand erhandelnd und mit vielerlei Zeitvertreib oder Kampfgebrüll! Wir grüßen Euch!

Euer Duo Symbiosis
 
134: E-Mail
16.03.2013, 11:18 Uhr
 
Ich habe jetzt eine neue Homepage mit Gästebuch. Wem dieses interessiert, der könnte mal reinschauen.

Freundlicher Gruß http://rurufi.ibk.me

Jürgen Brand
 
133: E-Mail
10.12.2012, 19:04 Uhr
 
Liebe Leute von Neustadt-Glewe,

für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Redaktion unseres Magazins WINDROSE suchen wir personelle Verstärkung. Wer Lust hat, einen offenen Geist mitbringt und das Ohr am Gras der Lewitz hat, möge sich umgehend bei uns melden. Wir benötigen mitwirkende Redakteure/innen zu verschiedenen Themenbereichen, die sich mit Südwestmecklenburg oder der Lewitz-Region in Verbindung bringen lassen.

Eine schöne Adventszeit wünschend,
Balticult-Vorstand
 
132: E-Mail
28.08.2012, 06:13 Uhr
 
Ich habe hier gelebt und gearbeitet. Das ist wirklich der ideale Ort. Es hat saubere Luft, gastfreundliche Menschen, aufrichtig. Ich erinnere mich an das deutsche Volk da, die Leute, die ich arbeiten.
 
131: E-Mail
14.06.2012, 20:39 Uhr
 
Liebe Leute, die Ihr das 20. Burgfest von Neustadt-Glewe besucht habt,

wir hatten für unsere Auftritte während des diesjährigen Mittelalter-Spektakels etwas Besonderes versprochen, was wir auch gehalten haben. Wir hatten neue mittelalterliche Geschichten parat sowie die keltisch-christlichen Kulturimpulse des europäischen Nordwesten mit einbezogen, und zwar in Form eines Beitrags über den irischen Nationalheiligen Saint Patrick. Darüber hinaus ergab sich das spontan zustanden gekommene Zusammenspiel mit einem (in Berlin beheimateten) 'wikingischen' Harfenisten, der auch keltische Weisen auf seinen Saiten beherrscht. Unser 'Stammplatz' im ersten Stock der Burg bzw. im Burgmuseum erwies sich wiederholt als geeigneter Ort für unseren Programmbeitrag. Wir danken für alle uns erwiesene Unterstützung seitens der Veranstaltungsleitung wie auch einzelner Mitarbeiter und des Herolds.
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
E-Mail:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.