Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Förderprogramm Amt Neustadt-Glewe
Flyer
     +++   04.03.2017 Karneval in Neustadt-Glewe  +++     
     +++   06.05.2017 5. Südwestmecklenburger Töpfermarkt  +++     
     +++   07.05.2017 5. Südwestmecklenburger Töpfermarkt  +++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Gästebuch

151: E-Mail
22.08.2016, 20:04 Uhr
 
Für alle unter den Neustadt-Glewern, egal welchen Alters, die sich für handgemachte Musik und Kunst interessieren, seit mitgeteilt, dass in diesem Jahr das Treffen "OktoberSound XVI" nicht, wie gewohnt, im Jagdschloss-Gebäude der HVHS Vogelsang stattfindet, sondern in der "Begegnungsstätte Goldensee" (unweit Gadebusch).

Entlang der geografischen Diagonale zwischen der iberischen Halbinsel und dem östlichen Ostseeraum werden Musik, Poesie und anderweitige kulturelle Entäußerung entlanggefädelt. Die spanische Gitaare wird der lettischen Kokle begegnen. Laien, Amateure und Profis sind aufgefordert, die Spur nach Groß Thurow aufzunehmen, ihre (wenn vorhanden) tragbaren Instrumente, Text und sonstigen Materialien mitzubringen, um selbige anderen zu zeigen bzw. vorzuführen. Von norddeutschen Liedermachern kann man sich anregen lassen, zum Instrument zu greifen oder gar selbst ein Lied zu erfinden.

Wir hoffen,dass auch Leute aus allen Neustadt-Glewe angeschlossenen Gemeinden (Solisten, Bandmitglieder, Radio-Leidenschaftler, CD-Freaks, TV-Musik-Junkies, Musikschüler, folkige Senioren und dergleichen mehr) daran teilnehmen und sich möglichst umgehend (Anmeldefrist!) anmelden.

Hookidooki!
Balticult-Vorstand
 
150: E-Mail
24.07.2016, 21:55 Uhr
 
O, all Ihr Mannen und Frouwen von Neustadt-Glewe!

Selbstverständlich waren wir - das "Duo Symbiosis" auch in diesem Jahr wieder dabei, als das Burgfest ausgerichtet wurde. Wir waren am Sonnabend auf der Terrasse des Burgrestaurants zu hören und tagsdarauf an unserem Stammplatz im Burgmuseum zu erleben.

Für die uns geneigten Ohren und Gemüter brachten wir vor allem neue Texte mittelalterlicher Troubadoure in unserem Bündel mit, die wir aus historischen Quellen ausgegraben haben.

Es gab für uns schöne Wiedersehensmomente mit anderen auftretenden Spielleuten, Bänkelsängern und Gauklern sowie wikingischen Kriegern und Händlern sowie kollegiale Begegnungen mit Rittern und deren Gefolge.

Wir danken Euch für Gastfreundschaft und das Interesse jener, die uns lauschten!

Wir fühlen uns als Teil des Geschehens und zollen hohen Respekt gegenüber Maik Schulz alias "Svart" und all jenen, die es schafften, auf dem Schaukampfplatz so viele Krieger aus vielen Nationen zur Wirkung zu bringen und ihnen erholsame schöne Zeltlager-Erlebnisse zu ermöglichen!

Wenn Ihr es wünscht: Wir kommen wieder im nächsten Jahr!

Duo Symbiosis
 
149: Bewohner
14.07.2016, 21:17 Uhr
 
Airbeat 2016
Das ist eine Veranstalung, die in erster Linie gut für die Kasse des Veranstalters ist.
Für die arbeitende und hier lebende Bevölkerung ist sie eine Zumutung.
 
148: E-Mail
13.04.2016, 10:17 Uhr
 
Wir interessieren uns seh für den Mikroalgenpark, der in Neustadt Glewe vorgesehen war. Ein Partner von uns möchte übernehmen. Leider hören wir von der Stadt nichts, obwohl wir geschrieben haben?

Mit freundlichen Grüßen
Peter Y. Köhler
 
147: E-Mail
29.12.2015, 00:37 Uhr
 
hallo Ronny .ich hoffe das ich auf diesem weg endlich meinen alten kumpel wiederfinden kann.waren früher gut befreundet ,haben uns oft im sommer besucht .er war in Dresden oberloschwitz und ich in klewe kannte sehr gut seine Eltern und waren sehr gut befreundet . ging 2003-2004 leider auseinander .weis nur das seine mutter schwer krank war . schade um diese bis dahin gute Freundschaft .hoffe das ich glück habe mit dieser mail und kann wieder kontackt aufnehmen wäre super
 
146: E-Mail
15.09.2015, 14:56 Uhr
 
Liebe Musik- und Kunstenthusiasten!

Am Wochenende vom 16. bis 18. Oktober 2015 treffen sich im Jagdschloss-Gebäude der Heimvolkshochschule Vogelsang e. V. (12 km hinter Wismar gelegen), passiv Interessierte sowie Praktizierende von Folk, Blues, Liedermacherei, Jazz, Klassik und sonstwelchen Stilen der handgemachten Musik wie Kunst, um einzeln und gemeinsam Gekanntes zu zelebrieren oder Neues auszuprobieren.

Es handelt sich dabei um ein TREFFEN von Laien, Amateuren und Profis aller Altersgruppen und Einkommensverhältnisse.

Diese 15. Folge der Veranstaltungsreihe "OktoberSound" trägt den Titel "Auf nach Vineta". Was sich alles dahinter verbirgt, erfahrt Ihr, wenn Ihr Euch Einladung und Anmeldeformular zukommen lasst (bitte anfordern!). Wer sich für eine Teilnahme interessiert, sollte sich schnell anmelden (die Zahl der Teilnehmerplätze ist begrenzt).

Wer hat, bringe eigene Texte oder Melodien, auf jeden Fall die eigene Mitmachlust von seinem Zuhause in der Lewitz in die Salzhaff-Region mit!?

Ganz gleich, ob auf Platt- oder Hochdeutsch, mit der eigenen Stimme oder dem mitgebrachten Instrument, die Hauptsache ist, dass wir miteinander und mit Unterstützung von Musikprofis, wie Roland Prakken und Ferdinand Feil, viele gute Erlebnismomente, kulturelle Muße und Spaß haben.

Bis dann, in der Heimvolkshochschule Vogelsang e. V. (Haus 12, 23974 Vogelsang, Salzhaff-Region, Kreis Nordwestmecklenburg),

Balticult-Vorstand und Veranstaltungsleitung
 
145: E-Mail
09.06.2015, 12:17 Uhr
 
Liebes Volk von Neustadt-Glewe,

in Treue zu Euch zelebrierten wir in der Burg hinter der Elde Überlieferungen und Aufzeichnungen aus alter Zeit, als es noch tapfere Ritter gab, zur geistigen Bildung bereite Könige und Troubadoure, die uns schöne Worte und Melodien hinterließen. Außer unsen Mitbringseln von der iberischen Halbinsel (Königreich Aragon, Kalifat Granada oder Cordoba etc.) haben wir Euch auch aufgeschriebene Worte deutscher Barden, Kurzerzählungen aus Hamburg aus der Zeit der Auseinandersetzungen mit den Wenden, und Gereimtes aus der Sagenwelt des Nordens mitgebracht. Ein wirkungsvolles Bild ergab sich aus der Präsentation der bei Auftritten beteiligten "Milzener" (Entsandte eines Slawenstammes von der Oberelbe). Damit Ihr erfahren konntet, wie Saitenspiel aus Wikingertagen oder aus der Zeit höfischer Feste klangen, brachte Thomas Petersen, der ansonsten eher in Orten, wie Schleswig oder Haitabu anzutreffen ist, sieben verschiedene Saiteninstrumente mit in die Burg. Unseren Worten und Klängen lauschten Kinder, Halbwüchsige und Erwachsene aller Altersgruppen.

Wir danken Euch und den vielen Burgbesuchenden für Kurzweil und Aufmerksamkeit! Möget Ihr uns auch weiterhin so gewogen sein! So labet Euch denn in der Erinnerung an das Burgfest und freuet Euch auf kommende Festlichkeiten solcher Art!


Euer "Duo Symbiosis"
 
144: E-Mail
14.04.2015, 17:03 Uhr
 
Schöne Grüße in meine Heimat Neustadt-Glewe
 
143: E-Mail
11.11.2014, 01:04 Uhr
 
Liebe Bürger und Bürgerinnen von Neustadt-Glewe,

unser diesjähriges West-Ost-Treffen für handgemachte Musik und Kunst - "OktoberSound XIV" - das in Vogelsang (Landkreis Nordwestmecklenburg), zu dem wir auch die Musikszene des Eldestädtchens und seiner Umgebung eingeladen hatten, verlief in harmonisch-konstruktiver Atmosphäre. Wir kreierten einen Bluessong zur Unterstützung all jener, denen am Erhalt der Gesamtbahnstrecke Hagenow-Neustrelitz gelegen ist.

Es wäre mehr als schön und sinnvoll, wenn im kommenden Jahr Leute aus Neustadt-Glewe und Umgebung teilnehmen würden, auch um die Szenen vom Küstensaum und Hinterland miteinander in Kontakt zu bringen, auf dass Neues entsteht. Wir sammeln noch Ideen für die inhaltliche Ausgestaltung von "OktoberSound XV". Es bietet sich die Chance, die kulturelle Kraft der Lewitz-Region zur Geltung und zu Gehör zu bringen.

Weil wir bei solchen Wochenendveranstaltungen auch andere Kunstsparten, wie Bildhauerei, Malerei, Fotografie, Film und Hörspiel mitunter einbeziehen, sollten sich auch Angehörige der genannten Sparten angesprochen fühlen. Schließlich ist die "Lewitz" mehr als Wiesen, Weiden, Bäume und Gewässer. Jede Region hat ihre eigentliche Art und die soll auch kulturell zur Wirkung kommen. Wir warten!...
 
142: E-Mail
06.10.2014, 11:17 Uhr
 
Liebe Bürgerinnen und Bürger von Neustadt-Glewe und Umgebung!

Vom 17. bis 19. Oktober 2014 findet im Jagdschlossgebäude der ländlichen Heimvolkshochschule Vogelsang e. V., wenn alles klappt, unser 23. westöstliches Treffen für handgemachte Musik und Kunst statt. Es ist ein TREFFEN von Laien, Amateuren und Profis, sozusagen das 'verlängerte Sofa' vorhandener Festivals. Wer sich für eine Teilnahme interessiert, sollte sich schnell anmelden (es sind noch Plätze frei!...). Es wäre doch zu schön, wenn Texte und Melodien oder einfach Mitmachlust den Weg von der Lewitz in die Salzhaff-Region finden würden!? Ganz gleich, ob auf Platt- oder Hochdeutsche, auf Akkordeon, Kinderklavier, Trompete oder Pauke, Hauptsache ist, wir haben viel Spaß miteinander.

Bis dann...
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.