Inhalt

Neues Burgfräulein gesucht

Am 25. Februar 2023 wird das neue Burgfräulein von Neustadt-Glewe gewählt. Interessierte junge Damen können sich gern bei der Stadt bewerben. Einfach ein Anschreiben und einen Lebenslauf fertigmachen.

Seit vielen Jahren ist in Neustadt-Glewe das Burgfräulein zu einem Sinnbild für unsere Stadt geworden. Gemeinsam mit den Repräsentanten der Stadt, tritt das Burgfräulein während Ihrer Amtszeit zu allen Höhepunkten in Neustadt-Glewe und über die Region hinaus, besonders zu den alljährlichen Burgfesten, auf und vertritt somit die Stadt würdig. Sie verbreitet allerorts ihren Charme.

Das aktuelle Burgfräulein

Magdalena wurde im Februar 2020 gewählt.  Normalerweise dauert die Amtsperiode 2 Jahre. Corona bedingt wurde die Amtszeit von Magdalena um ein weiteres Jahr verlängert.

Einmal Burgfräulein sein

Interessierte junge Damen, die einmal davon träumen, Burgfräulein zu werden, können gern ihre Bewerbung (Anschreiben und Lebenslauf) an die Stadt Neustadt-Glewe schicken.

Zukünftige Burgfräuleins sollten zu der Stadt Neustadt-Glewe und vor allem zu der Burg einen gewissen Bezug haben und sich damit auch identifizieren können. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Die traditionelle Burgfräuleinwahl

Die Wahl findet in einem mittelalterlichen Rahmen im Burgrestaurant statt und ist jedes Mal ein kleines kulturelle Highlight auf der Burg. Die Gäste erwartet ein unterhaltsamer Abend mit spannenden Aufgaben für die Kandidatinnen und toller Live-Musik mit einer Mittelalterband.Gewählt wird das Burgfräulein von einer Jury, die sich aus verschiedenen Vereinen der Stadt zusammensetzt.Die Stadt lässt ein Kleid für das zukünftige Burgfräulein, im Wert von circa 900,- Euro, anfertigen, welches auch nach der Amtsperiode im Besitz des Burgfräuleins bleiben darf. Darüber hinaus haben sich in den letzten Jahren jedes Mal zahlreiche Sponsoren gefunden, die tolle Preise bereithalten.

  • Amtierendes Burgfräulein Magdalena

  • Ehemalige Burgfräuleins von Neustadt-Glewe treffen auf dem 25. Burgfest in Neustadt-Glewe auf Ministerpräsidentin Manuela Schwesig

  • © Soeren Eberhardt-Biermann

    Burgfräulein Magdalena, Kandidatinnen Laura & Celin, ehemaliges Burgfräulein Angelina